Von zollamtlicher Behandlung befreit – Ein Päckchen aus den USA

Ich erwähne  nicht zum ersten Mal, dass es Freunde gibt, deren Empfehlungen man jederzeit ungeprüft folgen kann.

Schön, wenn man solche hat.

Nach einem elektrischen Befehl via Facebook bestellte ich also kürzlich einen weit zurückliegenden vermeintlichen Schatz aus den 80ern, ein Doppelalbum, das neu aufgelegt wurde.

#unboxing

Swans - Filth / Body To Body, Job To Job

Filth / Body To Body, Job To Job von den Swans soll sich vor allen Dingen dann eignen, wenn die Welt sich mal wieder komplett gegen dich entschieden hat und es so aussieht, als würde es noch schlimmer.

Swans - Filth / Body To Body, Job To Job

Das ist jetzt aber doof, denn so schlecht geht es mir überhaupt nicht.

So werde ich wohl das Experiment starten, mir die Musik unter guten Sternen anzuhören und zu hoffen, dass diese mir dann nicht auf den Kopf fallen.

Swans - Filth / Body To Body, Job To Job

PS: Der Sammler in mir freut sich über eine von Michael Gira    handsignierte Ausgabe.

2 Antworten auf „Von zollamtlicher Behandlung befreit – Ein Päckchen aus den USA“

  1. Am 29.11.2017 erhielt ich ein Päckchen von meinem Cousin aus New York.Der grüne Aufkleber war drauf, aber das P.wurde von DHL mit Klebestreifen nachverpackt. Der Inhalt enttäuschte mich. Ein weiterer kleiner Karton mit Inhalt eine Sante Claus 14 cm zum Aufhängen.
    Die Zollerklärung auf dem Aufkleber von Meinem Cousin Wert 50$
    und 1 Glasornament, als Inhalt Wo ist das geblieben? Allein das Porto aus USA betrug 22,50$
    Bin schon 87 Jahre alt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.