kungfu(ssball)

da ist plötzlich nach längerer kreativ-pause unser medienabend wieder da. nachdem l. und ich beim revival im kino feststellen durften, ob bill der bride entkommen konnte, fand der zweite termin nach dem neubeginn wieder in der casa freise statt.

bevor wir uns bei ‚jackass – the movie‘ unweigerlich die augen aus den höhlen staunen mussten, wie irrsinnig herr knoxville und seine painfamily sind, gab es einen echten leckerbissen: ‚shaolin soccer‚.

das muss: ins weblog. aber: man darf und möchte ja auch nicht zu viel verraten. daher belasse ich es hier an dieser stelle dabei, zwei kommentare abzugeben:

1. es geht um kung fu und fussball
2. wir haben uns totally totgelacht

an alle, denen 111 minuten für herrn emmerich und konsorten zu schade sind und an alle anderen: ankucken!

>> siu lam juk kau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.