garnicht ausgetrickst

Meine Meinung über das Comic ...


auf was man so stößt, wenn man sich ein wenig in die bunte (und manchmal schwarz/weiße) welt der comics stürzt, ist schon scholli-scholli. irgendwie kann man sich aber darauf verlassen, dass comics, die im web hoch und runter gelobt werden, irgendwie auch einfach gut sind. nur die disziplinen variieren enorm.


Ausgetrickst

  • 7,0 von 10 Sternen
  • Ein Comic von Alex Robinson

ein bißchen memento, aber wirklich kaum mehr als ein bißchen. ein bißchen magnolia, aber definitiv nicht mehr als ein bißchen. und so könnte ich weitermachen. doch hört es sich irgendwie auch ein wenig zu negativ an für dieses unikat.

Ausgetrickst
Ausgetrickst

überall im web steht, dass man es kaum abwarten kann, dass man beim lesen von ausgetrickst zum showdown kommt. ich finde: das stimmt schon, aber irgendwie auch nicht. denn während herr robinson von den sechs protagonisten erzählt, möchte man manchmal auch einfach nur in deren strang der geschichte verweilen. nicht immer.

zweifelsohne kam ich hier und da ins staunen: herr robinson reißt im verlauf von ausgetrickst viele aspekte des alltäglichen und absurden lebens an, die er in summe selbst nicht hat erleben können. dennoch bemerkenswerte echtheit. und dann macht es ende doppelt spaß.

und für alle, die den comic nicht lesen wollen: ein naiver, liebesunerfahrener rockstar auf der suche zum comeback, der alle belügt und betrügt aber andererseits von paranoiden wahnvorstellungen und einer identitätsverschiebung geplagt ist, sucht in der ferne seinen vater, weil er irgendwie mit keinem anderen mann klarkommt, kommt in diesem comic nicht vor.

für alle, die den comic lesen wollen: gute idee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.