das ist mein daumen bei radiohead

hmm? hattet ihr das eigentlich auch, damals als ihr noch nicht alles wusstet. hattet ihr das auch, dass ihr euch hin und wieder wie ein wurm gefühlt habt? oder wie eine amöbe oder etwas anderes, für die wirkliche welt unwesentliches? ich jedenfalls kann mich an solche momente erinnern. natürlich auch an bessere. aber eben auch an solche. und dann lernte ich creep lieben. natürlich war ich fest davon überzeugt, dass radiohead damit das beste lied ihrer bisherigen und zukünftigen laufbahn für mich konfektioniert hatten.

dachten bestimmt viele andere auch. eine band, ein song. kannte man ja aus den 80ern. so verschwanden radiohead seinerzeit aus meinem radar. ok computer passierte ohne mich.

2001

ich schalte das tv an und zappe in mtv rein. rock am ring 2001. der eigentlich geplante headliner – so erfahre ich – sind guns n‘ roses. nichts gegen axl. die waren zu ihrer zeit auch spitze. aber 2001? und eigentlich auch nur noch axl? da tut uns fortuna einen gefallen, lässt axl zurücktreten und bühne frei für radiohead. die springen ein, der himmel weint und das publikum ist baff.

ich stolper also per fernbedienung da rein, bleibe haften (mit aufgerissenen augen, offenen mund und berauschten ohren) und wenige tage später wird der wdr zu meinem lieblingssender, da sie das komplette konzert wiederholen.

radiohead sind wieder auf myplatz 1 und sollen da noch jahre bleiben.

2001 habe ich also alle alben gekauft, alles nachgeholt und mich auf die zukunft gefreut.

hail to the thief passiert 2003.

2007 schenkt radiohead uns in rainbows.

you used to be alright. what happened?

obwohl in rainbows jung ist, gehört das album heute zu den meistgespieltesten meiner ca. 1000 cds. es ist eines dieser seltenen jahrhundertwerke, auf denen jeder song alle geschichten der welt in allen farben und formen erzählt. jeder titel verdient unendliche aufmerksamkeit. wie soll ich da noch behaupten können, dass jigsaw falling into place das allermeistbeste ist? wie soll ich?

wish away your nightmare.
wish away the nightmare.
you got the light, you can feel it on your back.
you got the light, you can feel it on your back.

anfang 2008 ergreift eine wohlwollende, höhere macht kontrolle über mich, lässt mich spontan bei google nach „konzert radiohead“ suchen und da ist sie wieder: die wuhlheide in berlin. der ort, wo 2006 bereits pearl jam mein leben versüßt haben.

vier telefonate später hatte ich zwei karten.

vor zwei wochen waren wir da und es war ein weltereignis.

„sorry ‚bout the rain, but it’s a radiohead gig.“ (thom)

natürlich kam jigsaw falling into place. freundlicherweise spielten sie nahezu die gesamte in rainbows. wir durften mit how to disappear completely (and never be found again) davon träumen, komplett zu verschwinden. und ein besserer closer als street spirit (fade out) (<< ansehen! ) ist nicht möglich. eine gnadenlos gute setlist.

aber ein „aber„.

aber: niemand der nicht da war kann sich vorstellen, wie es ist paranoid android so erlebt zu haben, wie ich am 8. juli 2008.

es gibt nichts mehr zu sehen.

gehen sie bitte weiter …

2 Antworten auf „das ist mein daumen bei radiohead“

  1. das ist aber schön geschrieben. muss ich mir jetzt doch kaufen, „in rainbows“.

  2. It may be short, but I’ve fallen in love with it as well. I esalcipley liked #7 Reckoner beautiful vocals, as always. I’ll probably spend about $10 to get it, even though my brother technically has like three copies, since he got the discbox. I love Radiohead just that much!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.