70 mark

früher, also ganz früher, gab es genau eine zahl. 70. jedesmal, wenn es in paderborn dunkel wurde (und manchmal auch im hellen) und nietzsche und ich es uns gut gingen liessen, waren am ende 70 mark weg. für den spass.

nietzsche hiess übrigens auch manchmal olli.

genau gestern hiess olli olli und ich hab‘ ihn eingeladen. zwar sind wir es, verglichen mit dem nietzschefrüher, ein wenig seichter angegangen und waren auch weit früher zuhause, aber sie war wieder da: 70.

2007 70 euro für 2 entspricht 1996 70 mark je person. entweder ist es echt nicht teurer geworden, oder wir sind heute schon nach der hälfte platt. decide.

noch war ich nüchtern genug um voller freude diesen aufmunternden und auch melancholischen verweis in eine turbulente vergangenheit festzustellen. und auch gut: beim nächsten mal, weiss ich wieder, wieviel euros ich einstecken muss. nämlich: null. olli bringt dann die 70 mit.

prost. mahlzeit.

3 Antworten auf „70 mark“

  1. olli hat seit dem letzten mal immer 70 euro dabei und einen schlüssel, der, legt man ihn auf einen tisch, entweder runterfällt oder nicht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.