11 Kilometer // 772 Fotos

Da veröffentliche ich hier vorgestern ein paar Fotos vom meinem Lauf und stolpere bei der Bastelei über einen alten Beitrag, der fast fertig war – aber eben nur fast. Jetzt ist er fertig. Beinah hätte ich ihn vergessen.

Dies ist für alle, die der Meinung sind, dass es derzeit zu kalt ist, um regelmäßig zu joggen. Es geht auch umgekehrt.

Juli 2015 // Mallorca // Während alle anderen noch schlafen, die ganze Hotelanlage noch stillsteht, raffe ich mich jeden Morgen kurz nach 7:00 Uhr auf, zieh meine Laufschuhe an und laufe mit der aufgehenden Sonne. Dabeizubleiben lohnt sich: Zur Hälfte geht es einige sauschöne Meter hoch zu einem Castell. Und dann wieder komplett zurück zum kühlen Pool. Während alle anderen immer noch schlafen.

Natürlich habe ich geschwitzt wie der Teufel, aber das jeden Morgen erleben zu können, war ein Privileg, für das sich die Rennerei auf jeden Fall gelohnt hat.

Platsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.